Zurück
Frühjahr in Reit im Winkl
Die vereinzelten, romantischen Schneefelder untermalen die warme Sonne bei den ersten möglichen Wanderungen. Alle Berge sind wegen Schnee sicher noch nicht besteigbar, schließt jedoch das Wandern nicht aus!

Es gibt viele angenehme und auch anspruchsvolle Bergtouren die man um die Jahrzeit schon unternehmen kann. Das schöne daran ist, das einen der Schnee am Wegrand trotz warmen Wetters immer noch begleitet.

Durch warme, südseitige Hänge überfüllt mit Märzbecher und Schneeglöckchen, bekommt man den ersten Vorgeschmack auf den Sommer. Schwimmen in den nahe liegenden Seen ist leider noch nicht möglich, aber immerhin schön anzusehen wie sich die letzten Eisschichten vor dem dahin schmelzen weigern.
Zum Vergrössern klicken Sie bitte einfach auf das gewünschte Bild!
Rundweg am Dorfhügel neben Langlaufloipen, neben unserem Haus Sonja
Rundweg am Dorfhügel neben Langlaufloipen, neben unserem Haus Sonja
Blick auf Unterberg und Wilden Kaiser, von unserer Ferienwohnung aus
Langlaufloipen in Reit im Winkl, neben dem Haus Sonja
Blick auf Chiemsee, Ausblick von der Hindenburghütte in Reit im Winkl (Blindau)
Blick auf Unterberg auf dem Weg zur Hindenburghütte in Reit im Winkl (Blindau)
Blick auf Chiemsee, Ausblick von der Hindenburghütte in Reit im Winkl (Blindau)
Auf den Weg zur Winklmoosalm, erste Krokusse. Ca. 2 Stunden Fußmarsch von Seegatterl
Auf den Weg zum Taubensee, letzte Schneefelder entdeckt. Haus Sonja - Taubensee ca. 2,5 Stunden Fußmarsch
Am Taubensee angekommen. Haus Sonja - Taubensee ca. 2,5 Stunden Fußmarsch
Auf dem Weg zur Wetterfahne/Rudersburg von Kössen(5 Autominuten) ca. 3 Stunden Fußmarsch
Blick auf Unterberg, mal von einer anderen Seite. Auf dem Weg zur Wetterfahne/Rudersburg von Kössen(5 Autominuten) ca. 3 Stunden Fußmarsch
Gipfelkreuz Rudersburg von Kössen(5 Autominuten) ca. 3 Stunden Fußmarsch
Radtour mit unseren Gästen auf die Steinplatte. Haus Sonja - Steinplatte ca. 3 Stunden mit dem Rad
Zurück